Berlin Vs Amazon

2023 soll das höchste Haus Berlins die Warschauer Brücke überragen. Der berüchtigte Amazon-Konzern will den Turm besetzen.

Es drohen Aufwertung und Verdrängung.

Aktuelle News


Amazon ist kein guter Nachbar.

An Seattle und Silicon Valley lassen sich die drastischen Folgen der Tech-Konzerne für die Städte gut beobachten: Mietpreise, Obdachlosigkeit und Einkommensunterschiede explodieren. Der Amazon-Konzern droht die bereits angespannte Lage in Berlin zu verschärfen. Wohnungen und soziale Einrichtungen sind ebenso betroffen wie Kulturräume und Kleingewerbe. Doch das Problem Amazon geht weit über unsere Kieze hinaus:

Picture of Warschauer Brücke with the Construction Site of the Amazon East Side Edge Tower and East Side Mall in Berlin (S, U-Bahn Warschauer Str)
Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Direkt an der Warschauer Brücke vor der East Side Mall wird der 140 Meter Hohe Amazon East Side Edge Tower das bunte Leben in Friedrichshain Kreuzberg verändern.


AMAZON STEHT FÜR
VERDRÄNGUNG, AUSBEUTUNG, ÜBERWACHUNG, MONOPOLISIERUNG, STEUERVERMEIDUNG, …

Die Kritikebenen an den Praktiken des Konzerns sind vielschichtig. Mal ganz konkret im Fall schlechter Arbeitsbedingungen, mal kaum greifbar wie die (zerstörerische) Macht von Algorithmen. Oft ist es kaum zu glauben, mit welcher Dreistigkeit der Amazon-Cheff und reichste Mensch der Welt Jeff Bezos die Gewinnmaximierung vorantreibt. Innerhalb von 25 Jahren ist Amazon vom Buchhändler zu einem gesellschaftlichen Problem geworden.

fight the tower!

Gleichzeitig kämpfen Angestellte in Deutschland, USA, Frankreich erfolgreich für mehr Arbeitsrechte gegen den Amazon-Konzern. Und der Rückzuge von Amazon in New York City und von Google in Kreuzberg zeigt, dass wir der Verdrängung durch Tech-Konzerne nicht einfach ausgeliefert sind. Mit einer breiten Organisation können wir erfolgreich gegen die Zerstörung unserer Kieze kämpfen!

Twitter
acebook
Instagram

Save your Kiez! Demonstration am 22. Februar 2020 auf der Warschauer Brücke vor der East Side Mall.